Rippenfellentzündung

Die Rippenfellentzündung ist eine Erkrankung im Brustraum. Andere Bezeichnungen für die Rippenfellentzündung sind: Pleuritis und Brustfellentzündung.

Die Pleura ist ein dünnes Gewebe, das die Lunge und den Rippenbereich umhüllt. Das Brustfell wird dadurch in das Lungenfell (Pleura visceralis) und das Rippenfell ( Pleura parietalis ) eingeteilt. Üblicherweise befindet sich ein schmaler, flüssig gefüllter Spalt zwischen den beiden Fellen. Der Pleuraspalt und die Flüssigkeit sorgen dafür, dass das Lungenfell und das Rippenfell nicht aneinander reiben. Dabei hat es die Aufgabe, die Beweglichkeit der Lunge beim Ein- und Ausatmen zu unterstützen und zu verhindern, dass Reibung der Lungenflügel gegen die Brustkorbwand entsteht. Bei einer Rippenfellentzündung (Pleuritis) ist das Pleuragewebe entzündet. Oftmals sind ältere Menschen und Kinder von diesen schmerzhaften Erkrankungen des Brustkorbs betroffen, da bei ihnen das Immunsystem schwächer ist, als bei Personen mittleren Alters. Männer erkranken häufiger an einer Rippenfellentzündung als Frauen und zeigen die typischen Symptome.

Ursachen einer Rippenfellentzündung (Pleuritis)

beschwerden, ursachen trockene brustkorb brustfellentzündung, symptome

Therapie Pleuritis

Als Ursache für eine Entzündung des Rippenfells werden vorausgegangene Erkrankungen angesehen. Beispielsweise kann eine Pleuritis mit folgenden Erkrankungen, wie einer Lungenentzündung, einer schweren Bronchitis oder einer Tuberkulose einhergehen. Häufig tritt die Rippenfellentzündung nach Krankheiten, wie eine Lungenentzündung auf, da hier die Entzündung des Lungengewebes auf das Rippenfell übergreift. Die Pleuritis ist als Folgeerkrankung bei Tuberkulose wahrscheinlich, da die Tuberkulose bis zu ihrem Ausheilen viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Auch verschiedene Krebserkrankungen können Auslöser für eine Pleuritis sein. Allerdings sind Krankheiten mit einer Tumorbildung sehr selten anzutreffen. Anhand ihres zeitlichen Verlaufs der Erkrankung kann die Rippenfellentzündung in eine akute, d. h. eine plötzlich auftretende und in eine chronische Erkrankung eingeteilt werden. Chronisch verläuft die Rippenfellentzündung häufig im Zusammenhang mit über längere Zeiträume anhaltende Krankheiten, bei denen Kreisläufe durch die schwer abklingenden Entzündungsherde entstehen können. Weiterhin können nach den vorliegenden Ursachen der Erkrankung auch die infektiösen von den nicht-infektiösen Formen der Rippenfellentzündung unterschieden werden. Bei den eher selten auftretenden Krankheiten mit Tumorbildungen am Lungenfell kann zwischen Krankheiten mit gut- und bösartigen Tumoren unterschieden werden.

Typische Symptome bei einer Pleuritis | Rippenfellentzündung

pleuritis, für - , pleuraerguss, schmerzen, symptome krankheiten

Therapie Pleuritis |Therapie Rippenfellentzündung

Die an einer Pleuritis erkrankten Patienten klagen über Symptome, wie Husten und Schmerzen beim Atmen. Die Schmerzen entstehen dadurch, dass die entzündeten Gewebeschichten des Rippen- und des Lungenfells anschwellen und gegeneinander reiben. Die Beweglichkeit der Lunge gegenüber dem Fell wird stark eingeschränkt. Der dabei auftretende Husten ist meist trocken und ohne Auswurf. Zu Beginn der Erkrankung können die Schmerzen noch gering sein und lassen sich an bestimmten Stellen lokalisieren. Mit dem weiteren Verlauf der Krankheit weiten sich die Schmerzen zu einem eher unbestimmten Druck auf den gesamten Brustraum aus. Dabei kann ein starkes Stechen im Brustkorb entstehen. Die Schmerzen und der Hustenreiz fallen beim Einatmen stärker aus, als wie beim Ausatmen. Um diese Schmerzen zu vermeiden, atmen die Patienten flacher, als dies normalerweise der Fall wäre. Oft nehmen sie eine Schutzhaltung ein, die die erkrankte Körperseite entlasten soll. Ist die Pleuritis im Zusammenhang mit einer Lungenentzündung entstanden, stellt sich für die Patienten auch ein starkes allgemeines Krankheitsgefühl ein. Dieses kann sich durch die Symptome, wie eine allgemeine Abgeschlagenheit, ein Schwächegefühl, hohes Fieber und starken Husten mit Auswurf, starke Schmerzen beim Einatmen usw. äußern.

Kurzer Überblick der Symptome bei trockener Pleuritis:

– Husten ohne Auswurf,
– starke Schmerzen, die von der Atmung abhängig sind,
– Reiben des Rippenfells bei einer trockenen Entzündung ist hörbar,
– Patienten nehmen Schutzhaltung ein,
– Fieber bei infektiöser Pleuritis, wie z. B. Lungenentzündung
– kann in eine feuchte Pleuritis mit einem Pleuraerguss übergehen,
– Atemnot bei einem größeren Pleuraerguss und
– ein Nachlassen oder sogar Stillsand der Beschwerden bei Pleuraerguss.

Symptome der feuchten Pleuritis

Entsteht aufgrund der Entzündung zwischen Rippen- und Brustfell (Lungenfell) eine Ansammlung von Flüssigkeit, wird von einem Pleuraerguss und einer feuchten Pleuritis gesprochen. Durch diese Flüssigkeitsansammlung bzw. Pleuraerguss kann es zu Einschränkungen der Lungentätigkeit kommen. Dadurch entstehen Symptome der Atemnot. Diese Symptome können sich zu Beginn der Erkrankung bei körperlicher Anstrengung zeigen. Bei großen Flüssigkeitsansammlungen (Pleuraerguss) entstehen die Symptome aber auch im Ruhezustand des Patienten. Handelt es sich um eine infektiöse Rippenfellentzündung, können auch Keime in den Pleuraspalt und in den Pleuraerguss eindringen und zu einer starken Eiterbildung führen. Geht die trockene Pleuritis in einen Pleuraerguss über, verschwinden häufig die Schmerzen, da die Reibung nachlässt.

Chronische Rippenfellentzündung und Folgen

Die chronische Rippenfellentzündung wird oftmals als eine Weiterentwicklung der akuten trockenen Rippenfellentzündung angesehen. Eine Krankheit, wie die einer akuten Rippenfellentzündung, unterliegen der Gefahr leicht verschleppt werden zu können. Damit kann sich für die Patienten die Erkrankung zu der erheblich gefährlicheren chronischen Pleuritis weiterentwickeln. Durch die Schutzhaltung gegen die Schmerzen und die Abflachung der Atmung wird es für entzündungsfördernde Keime wesentlich einfacher, sich im Pleuraspalt und Pleuraerguss einzunisten und dadurch immer wieder neue Entzündungsherde zu schaffen. Weiterhin besteht auch die Gefahr von Verwachsungen, die die Ausdehnung der Lungenflügel einschränken können.

rippenfellentzündung, pleuritis, symptome, pleuraerguss, schmerzen, symptome krankheiten

Therapie Pleuritis |Therapie Rippenfellentzündung

Diagnosemethoden bei einer Rippenfellentzündung

Die Symptome, wie z.B. Reizhusten, Atemnot, starke Schmerzen bei Einatmung und Schonhaltung, können dem Arzt Anhaltspunkte auf die Erkrankung liefern. Das Reiben der entzündeten Gewebeschichten des Rippen – und Brustfells bei einer trockenen Rippenfellentzündung erzeugt ein typisches „knarrendes“ Geräusch, das Pleurareiben oder auch Lederknarren genannt. Dieses Geräusch kann der Arzt beim Abhören der Lunge und Abklopfen des Brustkorbes als deutliches Anzeichen der Pleuritis erkennen. Bei einem Pleuraerguss können sich auch brodelnde Geräusche ergeben. Weitere Untersuchungen, die einen Aufschluss über mögliche ursächliche Erkrankungen erbringen können, sind z.B. Röntgen, Ultraschall. Blutuntersuchungen oder auch ein Tuberkulintest bei Verdacht auf Tuberkulose.

Therapien und Behandlungsmaßnahmen

Im Vordergrund steht die Bestimmung und Behandlung des ursächlichen Grundleidens. Wird bei einer Pleuritis die Ursache früh behandelt, heilt die Entzündung häufig ohne große Probleme ab. Je nach der Ursache können hustenstillende Medikamente, Schmerzmittel und Antibiotika zum Einsatz kommen. Die verordneten Medikamente müssen immer im Einklang mit der Grunderkrankung stehen. Auch leichte Wärmezufuhr, Bettruhe und Schonung des Patienten können Therapiemaßnahmen sein. Mithilfe von Atemtherapien soll der Patient zum tiefen Durchatmen angeregt werden, um die Atemmuskulatur zu stärken und für die Beweglichkeit der Lungenflügel zu sorgen. Dadurch soll prophylaktisch ein Zusammenwachsen der Gewebeschichten vermieden werden. Oftmals können diese Verwachsungen im Nachhinein nur noch operativ entfernt werden und dieses sollte verhindert werden. Bei der Behandlung eines Pleuraergusses kann eine Pleurapunktion oft nicht vermieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren: