Parodontitis

Als Parodontitis wird eine durch Bakterien hervorgerufene Entzündung des Zahnbetts bzw. des Zahnhalteapparates bezeichnet. Unter dem Zahnhalteapparat versteht man das die Zähne und den Knochen umgebende Gewebe. Gemeinsam mit Karies zählt die Parodontitis zu den häufigsten Krankheiten des Mundraums. Mediziner unterscheiden zwei verschiedene Formen der Erkrankung. Die apikale und die marginale Parodontitis. Erstere breitet sich von der Wurzelspitze, letztere vom Zahnfleisch her aus.

Symptome

Zu Beginn der Parodontitis sind kaum Symptome zu bemerken. Häufiges ParodontitisZahnfleischbluten oder ein über längere Strecken gerötetes Zahnfleisch können auf eine beginnende Parodontitis hinweisen. Im weiteren Verlauf der Erkrankung können dann starker Mundgeruch und ein Zurückgehen des Zahnfleisches hinzukommen. Wird die Parodontitis nicht behandelt, können sich sogar die Zähne lockern.

Ursachen und Behandlung

Ausgelöst wird die Erkrankung von Bakterien im Mundraum. Diese setzten sich auf dem Zahnbelag ab und greifen anschließend Zähne und Zahnfleisch an. Eine Entzündung ist die Folge. Durch diese schwillt das Zahnfleisch an und die Entzündung kann sich ungestört ausbreiten. Krankhafte Zahnfleischtaschen können sich bilden. Neben einer genetischen Veranlagung begünstigen vor allem eine schlechte Zahnpflege, Rauchen und Vorerkrankungen wie Diabetes mellitus das Entstehen einer Parodontitis.
Bei der Behandlung der Parodontitis muss zum einen die Entzündung aufgehalten und zum anderen die Bakterienkultur aus dem Mundraum entfernt werden. Erreicht wird dies durch eine Reinigung des Zahnfleischs und der Zahnfleischtaschen mit Hilfe von Ultraschall oder einem Scaler. Sitzt die Entzündung sehr tief in den Zahnfleischtaschen ist unter Umständen auch ein kleiner chirurgischer Eingriff nötig, bei dem krankes Gewebe entfernt wird. Hinzu kommen kann noch eine gleichzeitige Behandlung mit Antibiotika.
Um eine erneute Erkrankung zu verhindern, muss der Patient unbedingt auf eine gründliche Zahnpflege achten, um die Bildung von Zahnbelag zu verhindern.