Rippenfell

Das Rippenfell wird medizinisch als Pleura bezeichnet, was auch so viel wie Brustfell bedeutet. Die Pleura ist in der Brusthöhle zu finden und ist eine Haut, die serös ist. Serös bedeutet dabei, dass es sich hierbei um eine Flüssigkeit handelt, die zum Blutserum gehört. Das Rippenfell überzieht die Lunge und kleidet die Brusthöhle auf der Innenseite aus. Somit können Entzündungen der Lunge auch immer mit einer Rippenfellentzündung einhergehen.

So wird die Pleura untersucht, um Symptome abzuklären

Der Arzt muss eine gründliche Untersuchung vom der Pleura veranlassen um zu klären, ob die Pleura von einer Entzündung betroffen ist und sich die Symptome bestätigen, oder doch die Lunge. So wird um dies heraus zu finden zunächst das Abhören vom Lungenfell durchgeführt. Dies kann auch beim Allgemeinmediziner erfolgen. Wird hierbei etwas gehört, dass nicht normal klingt, dann muss eine Sonografie, also ein Ultraschall der Lunge weitere sichtbare Bilder der Lunge zeigen. Im nächsten Schritt muss eine Röntgenuntersuchung der Lunge auf sich genommen werden. Dabei wird der so genannte Thorax in zwei verschiedenen Ebenen geröntgt. Weitere Untersuchungsmethoden sind dann die Computertomografie und auch die Endoskopische Beurteilung des Pleuraspalts. Nun kann es auch sein, dass all diese Untersuchung, bestimmte Symptome bestätigt haben und eine Krankheit gefunden wurde, dann wird es Zeit für eine Biopsie der Pleura. Damit lassen sich dann tiefere Untersuchungen anstellen. Aber all das ist erst dann nötig, wenn der Verdacht auf einen Tumor besteht der das Rippenfell oder Lungenfell betroffen hat oder sogar schon bis in die Lunge vorgetreten ist.

Die Erkrankungen der Pleura

Die Pleura kann durch einen Erguss erkranken und wird sich dann mit bestimmten RippenfellSymptomen auch aufmerksam machen. Sollten Symptome am Rippenfell oder auch Lungenfell auftreten, dann ist stets der Arzt zu konsultieren um das zu klären.

Es kann auch sein, dass bestimmte Tumore an der Pleura auftreten, die auf eine ständige Arbeit mit Asbest zurück zu führen sind.

Bei Brustkrebs kann es zu einer Pleurakarzinose kommen.

Die Pleura Entzündung wird meist erst dann gefunden, wenn alle Untersuchungen vorgenommen worden sind, die nötig werden.

Die trockene Pleura Entzündung und ihre Symptome

Ist der Patient von einer trockenen Rippenfellentzündung betroffen, dann kann es zu Brustschmerzen kommen, die das Atmen erschweren oder einen trockenen Husten. Der Arzt hört hier beim Abhören ein typisches Rasseln oder auch knarren.

Symptome einer feuchten Rippenfellentzündung

Diese Lungenfell oder auch Rippenfell Entzündung entsteht häufig aus einer trockenen heraus. Es sind dann weniger Schmerzen vorhanden, aber dennoch kann es zu einer Atemnot kommen oder auch zu Schulterschmerzen. In diesem Fall und treten diese Symptome auf, dann ist umgehend ein Arzt zu konsultieren.