Rippenfellentzündung Anzeichen

Das Rippenfell wird in der Fachsprache auch Pleura genannt. Sie umgibt den Brustkorb bzw. die Lungen. Sie ist in mehrere Schichten unterteilt, die wiederum einen mit Flüssigkeit gefüllten Hohlraum bilden, den sogenannten Pleuraspalt. So ist die Pleura elastisch und unterstützt unter anderem die Lungen beim ein und ausatmen.

Von einer Pleuritis (Rippenfellentzündung) spricht man, wenn dieses Rippenfell entzündet

Rippenfellentzündung Anzeichenpleuritis symptome lunge pleuraerguss

ist und dadurch die Gleitfähigkeit dieser Schicht nicht mehr gewährleistet ist. Dennoch ist die Rippenfellentzündung nicht ansteckend und stellt somit für andere keine Gefahr dar.

Meist tritt die Pleuritis auch nicht als eigenes Krankheitsbild auf, sondern als Folgeerkrankung von anderen Krankheiten. So kann Beispielsweise eine Lungenentzündung oder auch ein Lungenkrebs als Ursache für eine Rippenfellentzündung gesehen werden. Oft sind aber auch Erkrankungen benachbarter Organe Ursache für die Rippenfellentzündung.

Rippenfellentzündung Anzeichen

Man unterscheidet zwei Typen einer Rippenfellentzündung. Eine trockene und eine feuchte, die jeweils mit typischen Symptomen einhergehen. Von einer trockenen Rippenfellentzündung spricht man, wenn nicht genug Flüssigkeit im Pleuraspalt ist. Die Schichten des Rippenfells reiben dann aufeinander, was schließlich zur Entzündung führt, Anzeichen der trockenen Rippenfellentzündung sind starke Schmerzen im Brustbereich beim atmen. Beim Abhören sind typische knarrende oder auch rasselnde Geräusche zu hören. Vor Schmerzen nimmt der betroffene eine Schonhaltung ein. Untypisch dagegen sind Symptome wie Fieber.
Bei einer feuchten Rippenfellentzündung ist Fieber allerdings fast immer ein Begleitsymptom. Hier ist oftmals sogar zu viel Flüssigkeit im Pleuraspalt, ein sogenannter Pleuraerguss. So kommt es, das schmerzen bei einer feuchten Pleuritis oft nicht vorhanden sind. Es kommt eher zu einem Druckgefühl im Brustbereich. Auf Grund dessen, dass die Lunge durch die viele Flüssigkeit abgedrückt wird, kann hier auch Atemnot auftreten. Oftmals klagen Betroffene auch über Schulterscherzen, welche als typische Anzeichen gesehen werden können

Oft geht eine feuchte Rippenfellentzündung in eine trockene über. Dann hat die Feuchte Pleuritis keine oder geringe Symptome und bereitet erst Probleme, wenn sie in eine trockene übergeht. Dann sind die Schmerzen der Auslöser für einen Arztbesuch.